feedback
Teilen

Kommunale Verwaltung nachhaltig gestalten - ein Ansatz zur Entwicklung einer kommunalen Nachhaltigkeitssteuerung

Veröffentlichung: 2015

Nachhaltiges Handeln wird immer wichtiger – sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene. Die Leuphana Universität Lüneburg und das Institut für den öffentlichen Sektor haben im Jahr 2015 zusammen mit den Partnerkommunen Hansestadt Lüneburg und Freiburg im Breisgau und gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ein Handbuch für Nachhaltigkeit in der Kommunalverwaltung publiziert. Das Handbuch möchte Kommunalverwaltungen dabei unterstützen, eine integrierte kommunale Nachhaltigkeitssteuerung zu entwickeln sowie individuelle Potenziale und Hindernisse zu erkennen.

Die Autoren schlagen dafür ein Vorgehen in fünf Schritten vor: Zuerst werden in einer Situationsanalyse der Zustand und die Dynamiken der bestehenden Nachhaltigkeitssteuerung ermittelt. Im zweiten Schritt werden basierend auf diesen Ergebnissen Herausforderungen und Potenziale herausgearbeitet und zukünftige Handlungsfelder ausgewählt. Danach werden innerhalb der Handlungsfelder Maßnahmen abgeleitet und konkretisiert. Diese Maßnahmen werden dann umgesetzt und in einem letzten Schritt reflektiert, bevor über neue Maßnahmen entschieden wird. Jede Kommunalverwaltung sei individuell und solle daher anhand der dargelegten Schritte eine spezifische Nachhaltigkeitssteuerung entwickeln, so die Autoren. Dafür werden verschiedene Varianten aufgezeigt und durch anwendungsorientierte Arbeitsblätter ergänzt, die im Internet heruntergeladen werden können.

Das Handbuch bietet darüber hinaus eine Textsammlung für nachhaltige Entwicklung in Kommunalverwaltungen. Diese deckt die verschiedenen Handlungsfelder ab, die eine Grundlage für die Verankerung von Nachhaltigkeit in der Kommunalverwaltung darstellen. Zahlreiche Fallbeispiele aus Lüneburg und Freiburg veranschaulichen die Beiträge der Autoren.
 

Publikationen