feedback
Teilen

Share with your friends

NPO-Studie auf Deutschem StiftungsTag vorgestellt

Auf dem Deutschen StiftungsTag in Düsseldorf wurde die Studie "Wirkungsorientierte Steuerung in Non-Profit-Organisationen" am 16.5.2013 offiziell vorgestellt. Im Rahmen einer Paneldiskussion waren Vertreter von Stiftungen, weiteren gemeinnützigen Einrichtungen und Behörden dazu eingeladen, die Studienergebnisse mit ausgewählten Experten zu diskutieren. Darunter Roland Bender (Robert Bosch Stiftung), Dr. Christian Gruenler (Plant-for-the-Planet Foundation) sowie Vertreter der Phineo gAG und von KPMG.

Dass wirkungsorientierte Steuerung in Non-Profit-Organisationen (NPO) eine wichtige Bedeutung besitzt, häufig jedoch mit Problemen behaftet ist, darüber waren sich sowohl die Diskutanten als auch die große Mehrheit der knapp 150 Teilnehmer einig. Dementsprechend rückten im Diskussionsverlauf die Potenziale einer Wirkungsorientierung für eine bessere Außenwahrnehmung und Mitarbeitermotivation sowie die Standardisierungsmöglichkeiten bei der Wirkungsmessung in den Mittelpunkt. Gerade zum letzten Punkt offenbart die Studie noch jede Menge Verbesserungspotenzial. Bislang fehlen dafür aber vor allem Impulse der Mittelgeber. Eine wichtige Rolle könnten in diesem Zusammenhang Förderstiftungen einnehmen.

Der Deutsche StiftungsTag ist mit zuletzt 1.600 Teilnehmern das größte Stiftungstreffen in Europa und wird jährlich vom Bundesverband Deutscher Stiftungen ausgerichtet.

Große Zustimmung auf dem Deutschen StiftungsTag zu der These, dass Wirkungsorientierung bedeutend ist, aber häufig noch Probleme bereitet

 

Publikationen