feedback

"Smart Government" ist das Thema eines neuen Forschungsgutachtens der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Die Publikation des dortigen The Open Government Institute (TOGI) geht der Frage nach, welche "smarten Objekte" bzw. Hilfsmittel der öffentliche Sektor braucht.

Die Veröffentlichung vom September 2015 definiert den Begriff "intelligente Vernetzung" und entwickelt ein Leitbild für einen intelligent vernetzten Staat. Durch Datenschutzvorgaben ergeben sich diesbezüglich aber auch gewisse Grenzen.

Es werden Szenarien vorgestellt, wie die Bereiche Feuerwehr 4.0, Gericht 4.0, Finanzverwaltung 4.0, Standesamt 4.0, Landwirtschaft 4.0 und Bauverwaltung 4.0 mithilfe von intelligent vernetzten Informations- und Kommunikationstechniken zukünftig ausgestaltet werden können. Gleichzeitig werden die Vorteile dieser digital vernetzten Dienstleistungen aufgezeigt: Im Szenario Feuerwehr 4.0 umschreibt dies etwa eine schnellere und effektivere Steuerung von Rettungshelfern. Automatisierte Abführungen von Steuern sowie bessere Vernetzungen von Steuerbehörden sollen Steuererhebungen vereinfachen, während Steuerhinterziehung erschwert wird. Prozessoptimierungen in Ämtern, wie etwa durch Rundum-Pakete bei der Meldung einer Geburt, sollen die Bürgerorientierung verbessern.