feedback
Teilen

Buchtipp: Verwaltung 2030 - Managementkonzepte für die Verwaltung von morgen

Herausgeber: Christoph Glock, Michael Broens
 
Verwaltungen stehen heute enormen Herausforderungen gegenüber, die in den kommenden Jahren zu bewältigen sind. So erfordern der demografische Wandel, knapper werdende Budgets und wachsende Anforderungen der Bürger, dass traditionelle Verwaltungsprozesse kritisch hinterfragt und gegebenenfalls neu ausgerichtet werden. Themen wie virtuelle Arbeitsplätze, Nachwuchsentwicklung von Führungskräften, Public Private Partnerships, Mediation und Business Intelligence rücken damit auf die Agenda. Sie sind Gegenstand dieses Buches.

Das Buch "Verwaltung 2030" präsentiert Denkanstöße und moderne Managementkonzepte, mit deren Hilfe die Effizienz des Verwaltungshandelns gesteigert und öffentliche Verwaltungen fit für die Zukunft gemacht werden können.

Zu Beginn werden zunächst allgemeine Managementansätze vorgestellt, die dazu dienen, die Effizienz des Verwaltungshandelns zu steigern. Die folgenden Kapitel zielen auf vier wichtige Funktionsbereiche von Verwaltungen ab: Das Finanz-, das Personal-, das Informations- und das Beschaffungsmanagement. Für jeden Funktionsbereich werden unterschiedliche Vorschläge zur Verbesserung bestehender Abläufe unterbreitet. Hierbei werden aktuelle Themen, wie die kommunale Eröffnungsbilanz, der demografische Wandel oder Social Media ebenso diskutiert wie "klassische" Themen des Verwaltungsmanagements, die einen Bezug zum Arbeits- oder zum Vergaberecht haben.

Empfehlenswert ist dieses Werk insbesondere für Entscheidungsträger in öffentlichen Verwaltungen und öffentlichen Unternehmen, da es zahlreiche Themenaspekte vorstellt, die bei der Reorganisation bestehender Verwaltungsprozesse berücksichtigt werden sollten.


Verlag: B + G Wissenschaftsverlag

Erscheinungsort und -jahr: Würzburg, 2013

ISBN: 978-3-944325-01-9