feedback
Teilen

Buchtipp: Entwicklung der öffentlichen Rechnungslegung in Europa - European Public Sector Accounting Standards (EPSAS)

Herausgeber: Hessischer Rechnungshof

Seitdem sich das Europäische Statistikamt Eurostat im Frühjahr 2013 für einheitliche europäische Rechnungslegungsstandards ausgesprochen hat, wird die Einführung der European Public Sector Accounting Standards sowohl auf EU-Ebene als auch in den Mitgliedstaaten vielfach diskutiert.

Der vorliegende Sammelband "Entwicklung der öffentlichen Rechnungslegung in Europa" greift diese Diskussion auf und beleuchtet die EPSAS aus dem Blickwinkel der Wissenschaft, Verwaltung und der Prüferpraxis. Im Mittelpunkt des ersten Teils des Sammelbandes stehen unter anderem die Perspektive für eine einheitliche europäische öffentliche Rechnungslegung, typische Besonderheiten der öffentlichen Rechnungslegung und die Finanzstatistik als Entscheidungsgrundlage. Zudem werden Kosten, Nutzen und Machbarkeit einer EPSAS-Einführung in Europa sowie die Kompetenzgrundlagen für eine Übernahme der EPSAS in das deutsche Haushaltsrecht diskutiert.

Im zweiten Teil des Sammelbandes werden Beiträge aus einer Reihe von Diskussionsforen, die der Hessische Rechnungshof im Zeitraum von Dezember 2013 bis Dezember 2014 veranstaltete, wiedergegeben. Dazu zählen unter anderem Beiträge von Prof. Dietrich Budäus und Prof. Dennis Hilgers, die die Notwendigkeit der EPSAS im Hinblick auf nationale Reformdefizite und europäischen Standardisierungsbedarf betonen oder Prof. Christoph Gröpl, der der Frage nach einer Unionskompetenz zur Einführung der EPSAS in das Haushaltsrecht der Mitgliedstaaten nachgeht.

Verlag: Kommunal- und Schulverlag

Erscheinungsort und -jahr: Wiesbaden, 2014

ISBN: 978-3-8293-1138-0