feedback
Teilen

Buchtipp: Städte in Not - Wege aus der Schuldenfalle?

Zahlreiche Kommunen haben mit einer enormen Schuldenlast zu kämpfen. Besonders betroffen sind die Gemeinden, Städte und Landkreise im Saarland, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Die Ursachen für die Haushaltskrisen der einzelnen Kommunen werden bereits seit Längerem diskutiert, doch welche Folgen ergeben sich daraus und welche Wege führen aus der finanziellen Misere? Diese Fragen zu beantworten, ist das Ziel dieses Sammelbandes.
 
Gegliedert in vier Themenbereiche zeigen die 16 Beiträge unterschiedliche Reaktionen im Umgang mit der kommunalen Haushaltskrise. Zunächst legen die Autoren Hintergründe und Ausprägungen der kommunalen Finanzkrise dar. Die folgenden Beiträge befassen sich mit der Rolle der Länder und zeigen anhand von einzelnen Beispielen, wie diese versuchen der Schuldenkrise Herr zu werden. Hier stehen vor allem Einschätzungen zu den Entschuldungsprogrammen in Nordrhein-Westfalen und Hessen im Vordergrund. Im dritten Teil werden Handlungsansätze aufgezeigt, mit denen die Kommunen dem Haushaltsproblem begegnen können (unter anderem Steuerung mit Kennzahlen; Wirkungsorientierte Haushaltssteuerung). Die abschließenden Beiträge liefern einen Ausblick auf mögliche zukünftige Themen im Zusammenhang mit Haushaltskrise (Nachhaltigkeit am Beispiel kommunaler Finanzen).

Der Sammelband vermittelt eine umfassenden Bestandsaufnahme zur aktuellen Diskussion rund um die Haushaltskrise auf kommunaler Ebene. Hervorzuheben ist, dass dieser über die Ursachen der Krise hinaus geht und sich die Autoren mit Lösungswege zu deren Bewältigung auseinandersetzen.

Verlag: Bertelsmann Stiftung

Erscheinungsort und -jahr: Gütersloh, 2013

ISBN: 978-3-86793-512-8