feedback

Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) hat im Dezember 2015 einen Standardisierungsvorschlag - DIN SPEC 33456 - zur Systematisierung der Arbeit in Aufsichtsgremien veröffentlicht. Ein DIN SPEC ist ein Vorschlag, der von jedem Bürger eingereicht werden kann und vom DIN geprüft wird. Der vorliegende DIN SPEC "Leitlinien für Geschäftsprozesse in Aufsichtsgremien" hat das Ziel, die Professionalisierung der regelmäßigen Überwachungsarbeit von Aufsichtsgremien zu unterstützen. Zielgruppe sind Aufsichtsräte, Verwaltungsräte und Beiräte von Kapitalgesellschaften, insbesondere in mittelständischen Unternehmen, Familienunternehmen, Stiftungen und öffentlichen Unternehmen.

Die Leitlinien bilden dabei laut DIN ein freiwilliges Referenzmodell, das ausreichend Flexibilität für eine unternehmensindividuelle Anpassung biete. Die DIN SPEC enthält so unter anderem Vorschläge und Methoden zu einer der Marktsituation des Unternehmens entsprechenden Besetzung von Aufsichtsrat und Vorstand, zur Berichterstattung der verschiedenen Gremien, zum Risikomanagement, zur Effizienzprüfung und zum Jahresabschluss.

Die "Leitlinien für Geschäftsprozesse in Aufsichtsgremien" sind unter Eingabe der
DIN SPEC Nummer 33456 unter www.din.de verfügbar.