feedback
Teilen

Corporate Social Responsibility – ein Berichtsformat für alle öffentlichen Unternehmen?

Veranstaltung am 12. März 2019 in Frankfurt am Main

Für das Geschäftsjahr 2018 müssen große kapitalmarktorientierte Unternehmen erstmals eine erweiterte nichtfinanzielle Berichterstattung zu sozialen und ökologischen Aspekten ihrer Tätigkeit vorlegen. Für den Mittelstand und für die meisten öffentlichen Unternehmen gibt es diese Pflicht (noch) nicht. Dabei hätten gerade öffentliche Unternehmen mit ihrer besonderen Gemeinwohlverpflichtung hier viel mitzuteilen und könnten so ihre Rolle noch offensiver darstellen.

Was können öffentliche Unternehmen von den kapitalmarktorientierten Unternehmen lernen? Wie gehen die Großunternehmen mit ihrer neuen Verpflichtung um, was sind erste Erkenntnisse?
Was könnten auch ohne eine gesetzliche Verpflichtung sinnvolle Berichtsbestandteile sein?

Mit dieser Veranstaltung möchten das Institut für den öffentlichen Sektor und das Audit Committee Institute vor allem Geschäftsleitungen und Aufsichtsratsmitglieder öffentlichen Unternehmen sowie Bürgermeister und Beteiligungsmanager informieren und zur Diskussion einladen.

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist bis Montag, 25. Februar 2019, möglich. Bitte melden Sie sich hierzu über die Registrierungsseite an. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bitte beachten Sie, dass wir nur eine begrenzte Teilnehmerzahl berücksichtigen können. Bei einer Zusage Ihrerseits erhalten Sie bis zum 1. März 2019 eine Teilnahmebestätigung.

Programm:

14:00 Uhr

Begrüßung

  • Holger Kneisel
    Regionalvorstand Mitte, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

14:05 Uhr

Einführung: Juristischer Hintergrund, Sinn und Zweck der erweiterten nichtfinanziellen Berichterstattung

  • Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Hommelhoff
    Wissenschaftlicher Leiter, Audit Committee Institute e.V.

 

 

14:20 Uhr


 

Die nichtfinanzielle Berichterstattung in der Privatwirtschaft (Berichte und Diskussion) mit Beiträgen von:

  • Christian Hell
    Partner und Leiter Sustainability Services Deutschland,                          
    KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Dr. Eric W. Bischof
    VP Corporate Sustainability, Covestro Deutschland AG
  • Lydia Sandner
    Senior Associate, ESG Ratings and Regulatory Affairs, ISS-oekom / oekom research AG

15:15 Uhr

Pause

 

 

15:45 Uhr

 

 

Ableitungen für öffentliche Unternehmen:

  • Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend
    Vorstand, HEAG Holding AG Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Panel unter Moderation von Dr. Ferdinand Schuster, Geschäftsführer Institut für den öffentlichen Sektor e.V., mit:

  • Dr. Monica Streck
    Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement, Flughafen München GmbH
  • Robert Strehl
    Leiter Investor Relations, Deutsche Bahn AG
  • Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend
    Vorstand, HEAG Holding AG Beteiligungsmanagement der Wissenschaftsstadt Darmstadt

17:00 Uhr

Vorstellung und Diskussion einer Orientierungshilfe für öffentliche Unternehmen (wurde den Teilnehmern vorab zur Verfügung gestellt)

17:30 Uhr

Schlusswort

 

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie er in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Schließen