feedback
Teilen

Corporate Social Responsibility – ein Berichtsformat für alle öffentlichen Unternehmen?

Veranstaltung am 12. März 2019 in Frankfurt am Main

Für das Geschäftsjahr 2018 müssen große kapitalmarktorientierte Unternehmen erstmals eine erweiterte nichtfinanzielle Berichterstattung zu sozialen und ökologischen Aspekten ihrer Tätigkeit vorlegen. Für den Mittelstand und für die meisten öffentlichen Unternehmen gibt es diese Pflicht (noch) nicht. Dabei hätten gerade öffentliche Unternehmen mit ihrer besonderen Gemeinwohlverpflichtung hier viel mitzuteilen und könnten so ihre Rolle noch offensiver darstellen.

Was können öffentliche Unternehmen von den kapitalmarktorientierten Unternehmen lernen? Wie gehen die Großunternehmen mit ihrer neuen Verpflichtung um, was sind erste Erkenntnisse?
Was könnten auch ohne eine gesetzliche Verpflichtung sinnvolle Berichtsbestandteile sein?

Mit dieser Veranstaltung möchten das Institut für den öffentlichen Sektor und das Audit Committee Institute vor allem Geschäftsleitungen und Aufsichtsratsmitglieder öffentlichen Unternehmen sowie Bürgermeister und Beteiligungsmanager informieren und zur Diskussion einladen.

Programm: folgt

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist bis Montag, 25. Februar 2019, möglich. Bitte melden Sie sich hierzu über die Registrierungsseite an. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bitte beachten Sie, dass wir nur eine begrenzte Teilnehmerzahl berücksichtigen können. Bei einer Zusage Ihrerseits erhalten Sie bis zum 1. März 2019 eine Teilnahmebestätigung.

Anmeldung bis 25.2.2019

Datum und Ort der Veranstaltung

Datum: 12. März 2019

Uhrzeit: 14.00 bis 17.30 Uhr

Ort:

KPMG, Frankfurt am Main
THE SQUAIRE / Am Flughafen
60549 Frankfurt am Main

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie er in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Schließen