feedback
Teilen

Share with your friends

Covid-19: Antworten auf die Krise

Die Covid-19-Pandemie zeigt in vielen Bereichen der öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Unternehmen Nachholbedarf auf. Einerseits wird deutlich, wie relevant ein effektives Risikomanagement ist. Andererseits hat die Krise ein Schlaglicht auf Bereiche geworfen, in denen besonderer Handlungsbedarf besteht: etwa die Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen, die Notwendigkeit von Krisenmanagement oder die Zusammenarbeit in Netzwerken.

Zu vielen Themen, die in der aktuellen Covid-19-Pandemie besondere Herausforderungen darstellen, hat unser Institut bereits vor der Krise eigene Beiträge veröffentlicht.

Corona: Stresstest für den Staat - Ein Standpunkt des Instituts für den öffentlichen Sektor

Die Covid-19-Pandemie hält nun bereits über ein Jahr an. Viele Monate des Ausnahmezustands sind mittlerweile verstrichen. In dieser Zeit haben Staat und Verwaltungen durch ihre vielfältigen Entscheidungen einerseits an unmittelbarer Bedeutung für das Alltagsleben der Menschen gewonnen. Andererseits werden die regional zum Teil unterschiedlichen Maßnahmen als „Wirrwarr“ wahrgenommen. Sind diese oftmals widersprüchlichen und gegenläufigen Entscheidungen in einem föderalen System während einer nationalen Krise unvermeidlich? Oder hat sich die föderale Struktur vielmehr auch in der Krise als robust, flexibel und agil erwiesen?