feedback
Teilen

Öffentliche Beschaffung

Wie groß das Beschaffungsvolumen der öffentlichen Hand ist, kann nicht exakt beziffert werden. Schätzung gehen von einem dreistelligen Milliardenbetrag aus. Die Nachfragemacht und damit die Möglichkeit, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen zu beeinflussen, sind jedenfalls sehr groß. Gleichzeitig erlebt der öffentliche Einkauf große Herausforderungen durch ein verändertes Vergaberecht, einen immer anspruchsvolleren und dynamischen Markt, Nachhaltigkeitsanforderungen und neue Technologien. Dies erfordert einen öffentlichen Einkauf, der als strategischer Wertschöpfungspartner agiert und bereits von der Budgetplanung an in den Beschaffungsprozess eingebunden ist.