feedback
Teilen

Verwaltung als Einsatzfeld für künstliche Intelligenz

PublicGovernance Herbst 2018

Die Bundesregierung will nach eigenen Angaben die Erforschung, Entwicklung und Anwendung von künstlicher Intelligenz in Deutschland auf ein weltweit führendes Niveau bringen. Dazu hat das Bundeskabinett im Juli 2018 Eckpunkte für eine Strategie Künstliche Intelligenz beschlossen. Diese definieren sowohl die Ziele, die im Bereich künstliche Intelligenz (KI) erreicht werden sollen, als auch die für die Zielerreichung vorrangig wichtigen Handlungsfelder.

Eines der Handlungsfelder ist neben der Forschungslandschaft und der Wirtschaft auch die öffentliche Verwaltung. Dort sollten Einsatzmöglichkeiten von KI geprüft sowie entsprechende Kompetenzen auf- und ausgebaut werden. KI sollte zur Verbesserung von Effizienz, Qualität und Sicherheit von Verwaltungsdienstleistungen beitragen. Für Bürger müsse aber die Nachvollziehbarkeit von Verwaltungsentscheidungen und damit effektiver Rechtsschutz beim Einsatz von KI gewährleistet sein. Im Vordergrund stehen gemäß Eckpunktepapier auch Überprüfungen hinsichtlich des Daten- und Grundrechteschutzes beim Einsatz von KI. Ebenfalls sollten sicherheitspolitische Aspekte und Potenziale der KI berücksichtigt werden.

Die Eckpunkte stellen die Grundlage für die noch zu erarbeitende Strategie dar. Diese soll auf dem Digitalgipfel im Dezember 2018 in Nürnberg vorgestellt werden.

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie er in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Schließen