feedback
Teilen

Großprojekte und Infrastruktur

Stuttgart 21, die Elbphilharmonie, der Flughafen Berlin-Brandenburg diese Namen stehen für öffentliche Großprojekte, deren Kosten zu explodieren scheinen und deren Fertigstellungstermine unsicher sind. Es erscheint fast zwangsläufig, dass Großvorhaben hierzulande aus dem Ruder laufen. Kostenüberschreitungen und zu ambitionierte Zeitpläne sind jedoch weder ein neues noch ein auf Deutschland beschränktes Phänomen, denn derartige Probleme hat es bei Großvorhaben immer und überall gegeben. Im Gegenteil: Nach Großprojekten, die pünktlich fertig wurden und deren Kosten im Rahmen blieben, muss eher gesucht werden. Beispiele sind der Bau der französischen Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke TGV Atlantique oder der Austragungsstätten für die Olympischen Spiele in London 2012.

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie er in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Schließen