feedback

Herausgeber: Michael Eßig und der Bundesverband Materialforschung, Einkauf und Logistik (BME)

Die Bedeutung des öffentlichen Auftragswesens in Deutschland liegt bei einem geschätzten jährlichen Beschaffungsvolumen zwischen 260 und 480 Milliarden Euro auf der Hand. Aus diesem Grund beschäftigten sich die Autoren dieses Sammelbandes intensiv mit der öffentlichen Beschaffung, um  "Ansatzpunkte für einen wirtschaftlichen und transparenten Einkauf" zu diskutieren.

Bezugnehmend auf die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage unter öffentlichen Beschaffern reflektieren Michael Eßig und sein Team zunächst den aktuellen Stand einer "Exzellenten öffentlichen Beschaffung". Dem schließt sich eine Analyse der Auswirkungen des derzeitigen deutschen Vergaberechts auf die öffentlichen Vergabestellen (Nachfrager) und die Bieter sowie mögliche Änderungen desselben an.

Doch nicht nur der rechtliche Rahmen sowie dementsprechende Anpassungen müssen bedacht werden, sondern auch wie sich politische Ziele, wie zum Beispiel die Förderung von Nachhaltigkeit, Innovationen oder kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU), in die Beschaffung integrieren lassen. Diesen Themen widmen sich mehrere Kapitel des Buches, bevor anhand mehrerer Themenfelder und Institutionen erläutert wird, wie eine exzellente öffentliche Beschaffung praktisch umgesetzt werden kann. So wird unter anderem die Einführung eines strategischen Einkaufs bei der Bundeswehr oder das eProcurement (elektronischer Einkauf) bei der Bundesagentur für Arbeit näher beleuchtet. Zum Abschluss des Sammelbandes veranschaulichen Beispiele aus Kanada und den USA Erfahrungen und Erkenntnisse zum öffentlichen Beschaffungswesen jenseits des Atlantiks.

Durch die Verknüpfung theoretischer Erkenntnisse mit praktischen Beispielen und Erfahrungen gelingt es den Autoren aktuelle und zukünftige Entwicklungen und Trends im öffentlichen Beschaffungswesen praxisrelevant darzustellen. Juristische, betriebs- und volkswirtschaftliche Aspekte werden zusammengedacht und Beschaffung als ein notwendiges ganzheitliches Konzept verstanden.


Verlag: Springer Gabler

Erscheinungsort und -jahr: Wiesbaden, 2013

ISBN: 978-3-658-00567-2