Studie: Wirkungsorientierte Steuerung in Non-Profit-Organisationen
feedback
Teilen

Studie: Wirkungsorientierte Steuerung in Non-Profit-Organisationen

Ansätze und Schwierigkeiten wirkungsorientierter Steuerung in Non-Profit-Organisationen

Veröffentlichung: 2013

Zur Durchführung ihrer öffentlichen Aufgaben greifen Gebietskörperschaften und Sozialversicherungsträger häufig auf gemeinnützige Non-Profit-Organisationen (NPOs) zurück. Hierzu fördern sie diese durch öffentliche Zuwendungen bzw. zahlen ihnen Entgelte für die Erbringung einer vertraglich vereinbarten Leistung. So tragen NPOs beispielsweise zu einem Drittel der Bruttowertschöpfung im Gesundheits- und Sozialwesen bei. Auch im Bildungs-, Forschungs-, Sport- und Kulturbereich spielen NPOs eine große Rolle und erhalten durch alle föderalen Ebenen öffentliche Finanzmittel. Zusätzlich sind sie im Rahmen ihrer gemeinnützigen Tätigkeiten steuerbegünstigt.

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie er in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Schließen