Studie: Umgang mit Haushaltsdefiziten
feedback
Teilen

Studie: Umgang mit Haushaltsdefiziten

Probleme wachsender Haushaltsdefizite und Lösungsansätze

In der Studie " Meeting the Deficit Challenge", die in einer Zusammenarbeit von Oxford Economics, KPMG und dem Instititut für den öffentlichen Sektor enstand, werden die Probleme wachsender Haushaltsdefizite und möglicher Lösungsansätze am Beispiel ausgewählter Industriestaaten untersucht. Dabei werden Optionen und erfolgreich eingesetzte Vorgehensweisen zur Reduzierung von Haushaltsdefiziten diskutiert und neue Strategien geprüft. Grundlage sind Daten von Untersuchungen, Erfahrungen von KPMG sowie Interviews mit Wissenschaftlern und Führungskräften aus dem öffentlichen Sektor.

Die Studie kommt dabei zu dem Ergebnis, dass von Ausgabenkürzungen grundsätzlich ein höherer Beitrag bei der Konsolidierung zu erwarten ist, als von Steuererhöhungen. Zusätzlich zu Kürzungen und Steuererhöhungen empfehlen die Autoren, den Umfang öffentlicher Aktivitäten neu zu bestimmen, z.B. durch Maßnahmen zur Effizienzsteigerung im öffentlichen Sektor oder Privatisierungen im Bereich Infrastruktur. Des Weiteren wird darauf verwiesen, dass Maßnahmen auf die jeweiligen Gegebenheiten eines Landes anzupassen sind.

 

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie er in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Schließen